Sitz der Bromer Immobilien AG, Villa Walti in Seon

bromer immobilien ag

Der Beginn unserer Tätigkeit geht auf das Jahr 1980 zurück. Damals konnte René Brogli als junger Schreiner das alteingesessene Fensterbau- und Schreinereiunternehmen Amweg in Ammerswil käuflich übernehmen.

Dank etwas Glück, vor allem aber durch unermüdlichen Einsatz konnte das Unternehmen bereits nach 3 Jahren in einen hochmodernen Neubau umziehen. Mit rund 30 Mitarbeitern wurden in den 80er Jahren weit über die Region hinaus anspruchsvolle Innenausbauten ausgeführt. In der Gründerzeit - damals aus reinen Überlegungen der Arbeitsbeschaffung - beteiligte man sich an kleineren und grösseren Bauwerken und Überbauungen. Die Tätigkeit im eigentlichen Immobiliensektor wurde nach und nach zum tragenden Element des Unternehmens. Seit geraumer Zeit werden sämtliche Arbeiten, auch die aus dem angestammten Innenausbaubereich an Drittunternehmer vergeben.

Heute verfügen wir über ein beachtliches Immobilien- und Anlagevermögen. Unsere Anlagestruktur ist zur Absicherung von Risiken weit gefächert. Bei allen wirtschaftlichen Überlegungen ist die Handschrift, das Herz und das Auge des Gestalters, welchem Qualität, Nachhaltigkeit und Schönheit ein Hauptanliegen sind, in vielen unserer Liegenschaften und in der angegliederten bromer art collection auch für nicht Fachkundige sofort erkennbar. Jahrhundertealte Baudenkmäler und Kunstwerke aus 4 Jahrhunderten zu pflegen und zu unterhalten ist für uns nicht nur Berufung sondern auch Leidenschaft. Gleichzeitig bildet gerade diese vielseitige Tätigkeit die Basis für zum Teil richtungsweisende Innovationen im Wohn-, Büro- und Gewerbebau der heutigen Zeit und schult das Auge für Investitionen auch im zeitgenössichen Kunstgeschehen.